Wenn man mich nach meiner liebsten Mahlzeit fragt, muss ich darauf immer mit Snacks antworten. Wer liebt es nicht an einem stressigen Tag hier und da eine kleine Leckerei zu schlemmen. Nachdem ich meine Ernährung auf Grund einiger gesundheitlichen Probleme auf (größtenteils) glutenfrei umstellen musste, benötigte ich natürlich einige Alternativen.  Ich habe jetzt eine ganze weile mit verschiedenen Zutaten experimentiert und dabei sind unteranderem diese leckeren Bällchen entstanden. Sie werden auch garantiert jedem Nicht-Veganer schmecken, versprochen!

When asked about my favorite meal of the day, i honestly have to say snacks.  Who doesn’t love a little treat during a busy day of work & studying?! After changing my diet to (mostly) gluten free due to some health issues i had to come up with something to satisfy my sweet tooth.  I’ve been experimenting with different ingredients for a while now and came up with these oh so tasty little treats below. You gonna love these even as a non vegan, promise!

vegan engery coconut cocoa bites balls yummy raw glutenfree

 Ingredients / Zutaten
  • 1 cup pitted dates – entsteinte Datteln
  • 1/4 cup unsweetened cocoa powder – 1/4 Becher Kakaopulver
  • 1/2 cup shredded coconut – 1/2 Becher Kokosraspeln
  • 1/2 cup raw hazelnuts – 1/2 Becher Haselnüsse  
  • 1/2 cup raw almonds  – 1/2 Becher Mandeln
  • 2 tablespoons coconut oil – 2 Esslöffel Kokosöl
  • 1 teaspoon vanilla – 1 Teelöffel  Vanilleextrakt

Step 1: Combine everything in a food processor or mixer and mix until everything is well blended.

Alle Zutaten in einem Food Processor oder Mixer zerkleinern bis es eine einheitliche Masse ergibt.

Step 2: Take about about a tablespoon of dough and form little balls by rolling them in the palms of your hands.

Nehmt etwa einen Esslöffel des Teigs und rollt ihn in euren Handflächen zu kleinen Bällchen. 

Step 3: Place some shredded coconut or cocoa powder on a plate and roll the bites until they are fully covered. Store them in fridge to firm before eating.

Rollt die Bällchen in etwas Kokosraspeln oder Kakaopulver bis sie komplett bedeckt sind. Vor Verzehr im Kühlschrank etwas aushärten lassen. 

Step 4: Bon appétit!

If you try them out and decided to post your creation on instagram make sure to tag me (@mariedrax  ) on your photos or use my hashtag #mdeeats! I’d really love to check out your recreations! Let me know if you liked them!

Falls ihr das Rezept ausprobiert, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr es mit meinem Hashtag #mdeeeats markiert. Ich würde sehr gerne eure Kreationen sehen und erfahren ob sie euch geschmekct haben!

 

Speaking of food and instagram, besides my normal instagram (@mariedrax) i also have a food diary (@pugnbowl). So if you wanna know what’s on my plate or in my bowl make sure to follow.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *